Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite

„Aus der Farbe“ und „Zwischen hier und dort“

Gisela Gräter und Annette Zappe stellen im Museum für bildende Kunst aus

Der Titel verrät es schon: Viele Farben halten mit der neuen Ausstellung im Museum für bildende Kunst in Nersingen-Oberfahlheim Einzug. Vom 27. November 2019 bis 26. Januar 2020 zeigt die Ulmer Künstlerin Gisela Gräter unter dem Titel „Aus der Farbe“ Malereien im Kunstmuseum des Landkreises Neu-Ulm. Damit konzentriert sie sich auf den „ureigensten Bereich der Malerei“ wie sie selbst sagt. Dabei gehe es in ihren Bildern nicht um die Wirkung einzelner Farben, sondern um das Zusammenspiel mehrerer Farbtöne. Diese werden in ihrer Vielfalt in eine räumliche Ordnung gebracht und kommen zu einem einheitlichen Raum zusammen, der eine harmonische Einheit bilden soll.

Ihr Malprozess ist geprägt von Emotionen, Eindrücken aus der Natur, ihrer heimatlichen barocken Kultur, alltäglichen Begegnungen und Erlebnissen. Ihr Ziel ist es das „lebensbejahende Lichtvolle“ in die Welt zu bringen und den Betrachter zu eigenen Gedankenräumen einzuladen. In ihren Bildern setzt sie die Farben so ein, dass sie sich ausbreiten können, in den Hintergrund oder nach vorne treten oder als kleiner Akzent aus der Tiefe blicken. Sie öffnen Räume und treten miteinander in Dialog.

Gisela Gräter ist in Ulm geboren und hat 1999 mit ihrer künstlerischen Tätigkeit begonnen. Sie besuchte den Studiengang Malerei an der Akademie der bildenden Künste Kolbermoor und war Schülerin in der Meisterklasse bei Prof. Jerry Zeniuk und Ingrid Floss.

Parallel zeigt Annette Zappe im Kabinett des Museums ihre Skulpturen. Titel der Ausstellung ist „Zwischen hier und dort“. Zu sehen werden zarte Bronzefiguren sein. Diese verbindet Zappe oft mit Elementen aus Holz oder Alltagsgegenständen. Damit macht sie aufmerksam auf das, was dazwischen liegt und spürt existentiellen Grundfragen des Lebens nach.

Annette Zappe ist in Friedrichshafen geboren und absolvierte eine Ausbildung zur Kirchenmalerin in Ottobeuren. Danach folgte ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Im Anschluss an ihre Meisterprüfung im Kirchenmalerhandwerk war sie von 1997 bis 2001 technische Lehrerin für Maltechniken an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Zu sehen sind beide Ausstellungen im Museum für bildende Kunst Nersingen-Oberfahlheim, Alte Landstraße 1a, vom 27. November 2019 bis 26. Januar 2020. Die Vernissage findet am Mittwoch, 27. November, um 19:00 Uhr statt.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag von 16:00 bis 20:00 Uhr sowie Samstag, Sonn- und Feiertag von 13:00 bis 17:00 Uhr. An den beiden Weihnachtsfeiertagen, Neujahr und Dreikönig ist das Museum von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. An Heiligabend und Silvester bleibt das Museum geschlossen.

http://museen.lra-nu.de/; www.gisela-graeter.de; www.annettezappe.de

© Martina Herrmann E-Mail

Zurück

Bildungsregion

 

Aktuelle Mitteilungen