Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite

Klimawandel – Wie sich Firmen an die Folgen anpassen

Betriebliches Effizienznetzwerktreffen befasst sich mit Auswirkungen des Klimawandels

Die vielfältigen Folgen des Klimawandels haben auch Einfluss auf die Unternehmen im Landkreis Neu-Ulm. Aus diesem Grund beschäftigte sich das 13. Treffen des betrieblichen Effizienznetzwerkes des Landkreises Neu-Ulm mit dem Thema „Klimawandelfolgeanpassung“. Hierzu lud der Klimaschutzmanager des Landkreises, Florian Drollinger, Vertreter von Betrieben ins Landratsamt ein.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist es wichtig, Umwelt- und Naturaspekte in ihre Firmenplanungen miteinzubeziehen. So rücken Nachhaltigkeitsberichte und das Streben nach CO2-neutraler Produktion im Denken der Geschäftsführung in den Vordergrund. Eine zentrale Frage dabei ist, wie sich das Klima in der Region in Zukunft tatsächlich entwickelt. Eine Antwort darauf ist durch die verschiedensten Variablen in unterschiedlichen Studien schwierig.

Den Unternehmen stellen sich unterschiedliche Risiken. Eines betrifft zum Beispiel die Transportketten von Rohstoffen und Produkten. Diesem kann mit alternativen Transportwegen oder Lagerhaltung entgegengetreten werden. Ein weiteres Risiko ist die starke körperliche Belastung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch Hitzewellen und Trockenperioden. Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, kann Trinkwasser bereitgestellt werden. Zudem können die Arbeitsplätze klimatisiert oder verschattet werden. Auch eine Verlegung der Arbeitszeiten in kühlere Tageszeiten wäre denkbar. Des Weiteren können Lagerbestände durch Hochwasser, Starkregen, Sturm oder Hagel gefährdet sein. Auch hier gibt es Anpassungsmaßnahmen, wie eine Veränderung der Lagerstellen oder Schutzdächer für Außenlager.

Das nächste Treffen des betrieblichen Effizienznetzwerkes findet am 07. November 2019 im Landratsamt Neu-Ulm statt. Dann wird das Thema Mobilität sein. Wer Interesse hat, daran teilzunehmen, wendet sich bitte an den Klimaschutzmanager des Landkreises Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/7040-3220 oder per E-Mail an: florian.drollinger@lra.neu-ulm.de.

© Rosi Feldes E-Mail

Zurück

Bildungsregion

 

Aktuelle Mitteilungen