Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite

Neu-Ulmer Realschüler gewinnen „Technik und ich“

Mit Pit-Pat-Tischen die Wettbewerbsjury überzeugt

„Gespielt wird immer – egal wie alt“, so lautete das Thema des Schülerwettbewerbs „Technik und ich“ im zu Ende gehenden Schuljahr 2016/17. Der 1. Preis ging diesmal an die Gruppe der Christoph-Probst-Realschule Neu-Ulm. Sie plante, baute und präsentierte einen sogenannten Pit-Pat-Tisch.

Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Minigolf und Billard. „Die Tische sind im Alltag beziehungsweise in der Pause perfekt benutzbar und überzeugen durch ihre Gesamtoptik“, würdigte die Jury den Siegerbeitrag. Zudem sei den Realschülern eine „herausragende Präsentation“ ihrer Konstruktion gelungen.

Stellvertretender Landrat Roland Bürzle ehrte die Sieger und die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der diesjährigen Abschlussveranstaltung von „Technik und ich“. Die Erstplatzierten erhielten als Sachpreis je einen Satz „Sound-to-go“-Lautsprecher mit Radio-Funktion. Tragbare Lautsprecher gingen an die zweitplatzierte Gruppe der Realschule Vöhringen für ihr White-Fidget-Brett. Als gemeinsame Dritte durften sich die Teams der Werner-Ziegler-Mittelschule Senden (Mehrspielfläche) und der Johannes-von-La Salle-Realschule Illertissen (Schießstand mit Gewehr) über Gutscheine fürs Elektro-Kart-Fahren im Neu-Ulmer Ecodrom freuen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Schüler, Lehrer und Technikpaten) werden mit einem gemeinsamen Ausflug in den Allgäu-Skyline-Park bei Bad Wörishofen belohnt.

INFO: Technik und ich

„Technik und ich“ ist ein landkreisweiter Wettbewerb für Mittel- und Realschulen, den die Bildungsregion Landkreis Neu-Ulm in Kooperation mit der Freiwilligenagentur „Hand in Hand“ alljährlich ausrichtet. Ziel ist es, dem Nachwuchskräftemangel im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu begegnen und die Neugier bei Schülerinnen und Schülern auf handwerkliches Arbeiten zu wecken.

Vom Landkreis ausgestattet mit einem Materialbudget und in Zusammenarbeit mit einem externen, ehrenamtlichen Technikpaten arbeiten die teilnehmenden Schulen fast das gesamte Schuljahr an ihren Wettbewerbsbeiträgen. Bewertet werden diese von einer fachkundigen Jury und anschließend auch der Öffentlichkeit vorgestellt.

© Rosi Feldes E-Mail

Zurück

Bildungsregion

Aktuelle Mitteilungen