Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite

Rüdiger Nehberg – ein aufregendes Leben

Gleichstellungsstelle des Landkreises Neu-Ulm präsentiert „Sir Vival“ und seinen Kampf gegen Genitalverstümmelung

Er ist Abenteurer, Überlebenskünstler (Spitzname: „Sir Vival“), Menschenrechtsaktivist und Medienprofi. Rüdiger Nehberg, inzwischen 84 Jahre alt, blickt auf ein wahrhaft aufregendes Leben zurück. Er macht dies am Mittwoch, 6. November 2019, um 20:00 Uhr mit einer Lichtbilder-Reportage im Haus der Begegnung in Ulm (Grüner Hof 7).

Nehberg berichtet zum Beispiel über seinen jahrelangen Einsatz für das Überleben der Yanomami-Indianer im brasilianischen Amazonas-Regenwald, denen die Ausrottung durch eine skrupellose Armee von Goldsuchern drohte. Und er nimmt sein Publikum mit über den Atlantik, den er allein mit einem massiven Baumstamm überquerte. Sein aktuelles Großprojekt ist die „Karawane der Hoffnung“. Dahinter steckt Nehbergs Kampf gegen die Genitalverstümmlung bei Mädchen und Frauen, vor allem in Afrika.

Mirjam Keita-Schlosser, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Neu-Ulm, will durch den Fachvortrag mit dem prominenten und berufenen Referenten Rüdiger Nehberg für den bevorstehenden Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November sensibilisieren. „Menschenrechtsverletzungen und geschlechtsspezifische Gewalt an Frauen und jungen Mädchen ist ein millionenfaches Verbrechen, das in aller Regel ungeahndet bleibt“, erläutert sie.

Der Großteil des Reinerlöses der Dia-Show mit Rüdiger Nehberg fließt an sein Projekt Target, das sich gegen die Zwangsbeschneidung von Mädchen in Afrika einsetzt. Veranstalter sind neben der Gleichstellungsstelle des Landkreises Neu-Ulm die Ulmer Volkshochschule, die Firma Business Translations von Bettina Ostermann und das Frauenbüro der Stadt Ulm.

Zu Beginn der Veranstaltung wird der neue Leiter der Ulmer Volkshochschule, Dr. Christoph Hantel, ein Grußwort sprechen. Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es an der Abendkasse.

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück

Bildungsregion

 

Aktuelle Mitteilungen