Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite

„Vermeiden, verlagern und umweltverträglich abwickeln“

Firmenvertreter des Landkreises Neu-Ulm diskutieren das große Thema betriebliche Mobilität.

Mobilität ist ein sehr wichtiges und aus verschiedenen Perspektiven hochaktuelles Thema, deshalb beschäftigte sich auch das 14. betriebliche Effizienznetzwerk des Landkreises Neu-Ulm damit. Themen wie Mobilitätsmanagement, Pedelecs, Lastenfahrräder, E-Mobilität und Förderungen standen auf der Tagesordnung. Zahlreiche Vertreter von Unternehmen im Landkreis Neu-Ulm waren der Einladung von Kreis-Klimaschutzmanager Florian Drollinger und Kreis-Mobilitätsmanagerin Antonia Gordt gefolgt.

„Vermeiden, verlagern und umweltverträglich abwickeln sind die drei Säulen der modernen Mobilität“, fasste Klimaschutzmanager Florian Drollinger zusammen. So könnten beispielsweise über Homeoffice oder mit einem Güterverteilzentrum Verkehre vermieden werden. Letzteres ist eine von 30 Maßnahmen des Klimaschutzteilkonzepts Mobilität des Landkreises Neu-Ulm, welches von der Mobilitätsmanagerin Antonia Gordt bearbeitet wird. „Unter anderem können Maßnahmen wie die Einrichtung von Fahrradabstellanlagen oder der Einsatz von Lastenrädern helfen, Verkehre zu verlagern“, berichtete Antonia Gordt. Zudem können beispielsweise über die Förderung von betrieblichem Mobilitätsmanagement die Verkehre analysiert und optimiert werden.

Eine Analyse betrieblicher Mobilität sollte Berufs- und Pendlerverkehre genauso beinhalten wie Dienstwege und -reisen. Zusätzlich sollte ein Augenmerk auf die Besucher- und Kundenwege sowie den Güterverkehr gelegt werden. Auf dieser Grundlage können individuelle Maßnahmenkonzepte für Unternehmen erstellt werden, deren Umsetzung dann dauerhaft in ein betriebliches Mobilitätsmanagement integriert werden kann.

Ein weiteres spezifisches Thema waren Lastenräder. Interessierte Firmen können ab Frühjahr 2020 bei der Kreis-Mobilitätsmanagerin ein E-Lastenrad ausleihen. So können die Firmen testen, ob ein Lastenrad für sie sinnvoll ist.

Das nächste Treffen des betrieblichen Effizienznetzwerkes findet am 18. März 2020 im Landratsamt Neu-Ulm statt. Das Thema wird sein: „MitarbeiterInnensensibilisierung zu Energie und Klima“. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, wendet sich bitte an den Klimaschutzmanager des Landkreises Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/7040-3220 oder per E-Mail an: florian.drollinger@lra.neu-ulm.de.

© Rosi Feldes E-Mail

Zurück

Bildungsregion

 

Aktuelle Mitteilungen