Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Landkreis » Aktuelles » Aktuelle Mitteilungen
Landkreis Neu-Ulm | Aktuelle Mitteilungen | Startseite

Weiße Wand statt grüner Tafel – Landkreis-Politiker auf der Schulbank

Landrat Freudenberger lässt sich mit Nachwuchspolitikern die Vorteile des digitalen Unterrichts zeigen

Sechs junge Mandatsträger aus dem Landkreis und Landrat Thorsten Freudenberger waren davon beeindruckt, was sich in den letzten Jahren in Sachen Digitaleinsatz im Unterricht für ein grundlegender Wandel vollzogen hat – jedenfalls am Illertal-Gymnasium in Vöhringen, das nach Generalsanierung und Erweiterung eines der modernsten Gymnasien der gesamten Region ist. „Es ist toll, welche Möglichkeiten die digitale Ausstattung den Lehrern heute bietet“, sagte Freudenberger. Gemeinsam mit jüngeren Gemeinde-, Stadt- und Kreisräten hatte er in einem Klassenzimmer an einer Schulbank Platz genommen und sich vom stellvertretenden Schulleiter Christian Herrmann sowie von den Lehrern Michael Knuplesch und Kai-Uwe Hübner die digitale Unterrichtsgestaltung vorführen lassen.

White Board, Beamer und Dokumentenkamera machen die grüne Tafel überflüssig – auch wenn sie nach wie vor an der Wand hängt. Lehrer Michael Knuplesch braucht sie jedoch nicht mehr für seinen Unterricht, wie er beispielhaft anhand einer kleinen Physik-Einheit vorführt. Auf dem Whiteboard erscheint ein fertiges „Tafelbild“, das er nach Bedarf weiter bearbeiten kann. Die jungen Politiker sind sehr interessiert und stellen viele Fragen: nach interaktiven Medien etwa, nach technischem Support, aber auch nach Datenschutz. „Es hat sich gezeigt, dass wir hier im Bereich der digitalen Bildung schon sehr weit sind, dass es aber auch durchaus noch offene Fragen und Optimierungsmöglichkeiten gibt“, fasste Landrat Freudenberger zusammen.

Es war bereits das zweite Treffen, zu dem Landrat Freudenberger jüngere Mandatsträger aus dem Landkreis Neu-Ulm eingeladen hatte – um sich über aktuelle Themen und Herausforderungen auszutauschen. Alle Anwesenden waren sich darin einig, dass Digitalisierung eines der wichtigsten Themen der Gegenwart wie der Zukunft sei. Deshalb hatten sie diese Gelegenheit gerne genutzt, sich vor Ort genauer zu informieren. „Der Landkreis ist derzeit dabei, alle seine Schulen bei der technischen Ausrüstung auf den aktuellen Stand zu bringen. Insgesamt haben wir bereits rund 5 Millionen Euro in die Digitalisierung unserer Schulen investiert, weitere folgen nun“, berichtete Landrat Freudenberger.

Bei der anschließenden Gesprächsrunde tauschten sich die Politiker auch über viele andere Themen aus, die den Landkreis Neu-Ulm derzeit beschäftigen – vom Naturschutz über die Gesundheitsversorgung bis zum Verkehr. „Ich habe von diesem Austausch wieder viele neue Sichtweisen, Anregungen und Ideen mitgenommen“, sagte Landrat Freudenberger. Seiner Meinung nach ist es wichtig, dass sich möglichst viele junge Menschen in der Kommunalpolitik engagieren: „Ich hoffe, dass dem Vorbild dieser jungen Politiker weitere folgen werden.“

Fotos: Magdalena von Petersdorff / Landratsamt

© Martina Plaschke E-Mail

Zurück

Bildungsregion

 

Aktuelle Mitteilungen