BCKategorie 13.05.2015 11:57:52 Uhr | Artikelkat

Ergänzende Hilfe zur Pflege

Während der Bezirk Schwaben in Augsburg als überörtlicher Sozialhilfeträger für alle Hilfen in Einrichtungen (Alten- und Pflegeheime) sowie für Eingliederungshilfen in Schwaben zuständig ist, erbringt der Fachbereich Soziale Leistungen des Landkreises Neu-Ulm im ambulanten Bereich die sog. ergänzende Hilfe zur Pflege nach dem 7. Kapitel des SGB XII.

Pflegebedürftig sind Personen, die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen. (§ 61a Abs. 1 SGB XII).

Die Entscheidung der Pflegekasse über das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit ist jedoch heranzuziehen (§ 62 und § 62a SGB XII). Hierfür ist es notwendig, bei der zuständigen Pflegekasse (über die Krankenkasse) einen Antrag auf Pflegegeld zu stellen. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) stellt in einem Gutachten fest, in welcher Höhe Pflegebedarf besteht. Entsprechend dieses Bedarfes erfolgt die Zuordnung in einen der 5 Pflegegrade.

Pflegegrad 1   max. 125,00 €  
Pflegegrad 2 316,00 € Sachleistung 689,00 €
Pflegegrad 3 545,00 € Sachleistung 1.298,00 €
Pflegegrad 4 728,00 € Sachleistung 1.612,00 €
Pflegegrad 5 901,00 € Sachleistung 1.995,00 €


Im Rahmen der Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII ist es möglich, über die Leistungen der Pflegekasse (SGB XI) hinaus Aufwendungen zu berücksichtigen, die durch diese nicht abgedeckt sind.

Die Bewilligung von Leistungen ist  jedoch einkommens- und vermögensabhängig.

Die Bedarfe der Hilfe zur Pflege sind sehr vielfältig. Jeder Bedarf ist individuell und persönlich. Für allgemeine Anfragen oder Fragen im Einzelfall steht Ihnen der Fachbereich Soziale Leistungen des Landkreises Neu-Ulm (örtlicher Sozialhilfeträger) gerne zur Verfügung:

Neue Anschrift ab 08.05.2017 im 3. OG

Außenstelle Landratsamt Neu-Ulm
Fachbereich Soziale Leistungen
Albrecht-Berblinger-Straße 6
89231 Neu-Ulm

Frau Schmitt
Zimmer 311
Tel. 0731/7040-2639
Frau Strobel
Zimmer 311
Tel. 0731/7040-2654

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch.

Bildungsregion

Aktuelle Mitteilungen