BCKategorie 13.05.2015 11:57:52 Uhr | Artikelkat

Führerschein im Scheckkartenformat

Die Einführung des neuen Fahrerlaubnisrechts mit Scheckkartenführerschein erfolgte zum 01.01.1999. Gleichzeitig wurden die bisher gültigen Fahrerlaubnisklassen 1 - 5 durch die Fahrerlaubnisklassen A, B, C, D, E abgelöst.

Unterlagen für die Umschreibung in den neuen Kartenführerschein:

  • Antrag
  • nationaler Führerschein
  • Reisepass mit Meldebescheinigung oder Personalausweis
  • Beiblatt für Lichtbild und Unterschrift (beim Landratsamt oder Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung erhältlich)
  • 1 Lichtbild neuen Datums, das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht (biometrisches Lichtbild)

Kosten: 24,00 Euro

Hier finden Sie ausführliche Informationen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung über den EU-Führerschein und das Fahrerlaubnisrecht samt Fahrerlaubnisklassen und Mindestalterregelungen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 0731/7040-603.

nach oben



Schlüsselzahlen im Führerschein

Auflagen, Beschränkungen und Zusatzangaben sind im aktuellen Führerschein in Form von Schlüsselzahlen eingetragen.

Soweit sie sich auf die einzelnen Fahrerlaubnisklassen beziehen, sind sie in Feld 12 in der Zeile der betreffenden Fahrerlaubnisklassen eingetragen.

Beziehen sie sich auf alle erteilten Fahrerlaubnisklassen, so findet sich die entsprechende Schlüsselzahl in der letzten Zeile des Feldes 12 unterhalb der Spalten 9 bis 12.

Die harmonisierten Schlüsselzahlen der Europäischen Union bestehen aus zwei Ziffern. Unterschlüsselzahlen bestehen aus der Hauptschlüsselzahl und aus zwei Ziffern und/oder Buchstaben.

Nationale Schlüsselzahlen bestehen aus drei Ziffern. Sie gelten nur im Inland.

Hier finden Sie die Liste der Schlüsselzahlen.

nach oben

Bildungsregion

Aktuelle Mitteilungen

Umbauarbeiten im Kunstmuseum

Aufgrund von Umbauarbeiten bleibt das Museum für bildende Kunst in Nersingen/Oberfahlheim vom 5. bis 13. September 2016 vorübergehend ... mehr