Können Zuschüsse für Schulausflüge oder Schulbedarf beantragt werden?

Das Bildungs- und Teilhabepaket beinhaltet Leistungen für Schüler, die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen sowie Leistungen für Jugendliche und Kinder für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft.

Soweit die Leistungsvoraussetzungen vorliegen, sind folgende Leistungen möglich:

  • Schulbedarf (70,00 € im ersten Halbjahr, 30,00 € im zweiten Halbjahr),
  • Schulausflüge,
  • mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen,
  • Schülerbeförderungskosten, soweit diese nicht durch Dritte übernommen werden und nicht selbst bestritten werden können,
  • Lernförderung (keine Hausaufgabenbetreuung),
  • Kosten für die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung für Schülerinnen, Schüler und Kinder, die eine Tageseinrichtung besuchen oder für die Kindertagespflege geleistet wird,
  • für Leistungsberechtigte bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres monatlich insgesamt 10,00 € für

    • Mitgliedsbeiträge in den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Geselligkeit,
    • Beiträge für Unterricht in künstlerischen Fächern, z. B. Musikschule,
    • Teilnahme an Freizeiten.

Der Schulbedarf wird von Amts wegen gewährt, wenn bereits laufende Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bezogen werden.

Die übrigen Leistungen werden auf Antrag vom Fachbereich Soziales, Team Bildung und Teilhabe gewährt. Das Team Bildung und Teilhabe ist im Jobcenter Neu-Ulm erreichbar unter Tel. 0731/7040-0.


 

© Rosi Feldes E-Mail