Kulturförderung, allgemeine Zuschüsse

Der Landkreis Neu-Ulm hat rückwirkend zum 01.01.02018 Förderrichtlinien zur Kulturförderung und allgemeinen Zuschüssen erlassen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Zuschüsse beider Richtlinien freiwillige Leistungen des Landkreises Neu-Ulm sind, welche im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel geleistet werden und auf die kein Rechtsanspruch besteht. Kommerzielle Maßnahmen, die auf eine Gewinnerzielung abzielen, sind von der Förderung ausgeschlossen. Die Anträge sind bis spätestens 15.09. jährlich bei der Landkreisverwaltung zu stellen. Nach Abschluss der Projekte sind dem Landkreis bis spätestens 15.09. des laufenden Kalenderjahres unaufgefordert entsprechende Verwendungsnachweise vorzulegen.

Richtlinie des Landkreises Neu-Ulm zur Kulturförderung 

Förderfähig gemäß dieser Richtlinien sind Projekte und Veranstaltungen im kulturellen Bereich (v. a. Musik, Literatur, Kunst, Tanz und Theater), die im Landkreis Neu-Ulm stattfinden, öffentlich zugänglich sind und für die in der Regel Eintrittsgelder erhoben werden. Förderfähig sind alle mit der Durchführung der Maßnahme zusammenhängenden Kosten. Analog zu der Richtlinie des Bezirks Schwaben zur Musikförderung wird zwischen kulturellen Projekten und kulturellen Leuchtturmprojekten differenziert.

Allgemeine Zuschussrichtlinie des Landkreises Neu-Ulm 

Die allgemeine Zuschussrichtlinie ist subsidiär zu den von den Landkreisgremien erlassenen speziellen Zuschussrichtlinien. Förderfähig sind Maßnahmen, die das Gemeinwohl im Landkreis Neu-Ulm fördern. Förderfähig sind alle mit der Durchführung der Maßnahme zusammenhängenden Kosten.

Antrag auf einen einmaligen Zuschuss des Landkreises Neu-Ulm im Rahmen der Freiwilligen Leistungen mit Verwendungsnachweis

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 0731/7040-1300 oder -1600.

© Martina Plaschke E-Mail

Bildungsregion

 

Aktuelle Mitteilungen

Bauerbe zu besichtigen

Tag des offenen Denkmals 2019 wird in Ulm eröffnet – Interessantes Programm auch im Landkreis Neu-Ulm

mehr