BCKategorie 13.05.2015 11:57:52 Uhr | Artikelkat

Neugeborenen-Screening

Das Neugeborenen-Screening ist eine Vorsorgeuntersuchung auf angeborene Stoffwechselerkrankungen und seit 01.01.2009 auch auf Hörstörungen aller Neugeborener in Bayern.

Was ist die Rolle des Öffentlichen Gesundheitsdienstes beim Neugeborenen-Screening? Jede Woche erhalten wir von den Einwohnermeldeämtern eine Namensliste mit allen Geburten und vom Labor ebenso eine Liste mit allen untersuchten Neugeborenen, deren Eltern der Übermittlung zugestimmt haben. Wir erhalten nur die Namen, nicht aber die Untersuchungsergebnisse. Anschließend vergleichen wird diese beiden Listen und suchen nach Neugeborenen, die nicht auf der Laborliste stehen. Mit den Eltern dieser Kinder nehmen wir schriftlich Kontakt auf. Damit stellen wir zum gesundheitlichen Wohl des Neugeborenen sicher, dass jedes Neugeborene eine Untersuchung erhalten kann, bei dem Eltern dies auch wünschen.

Sie als Eltern helfen, indem Sie der Durchführung der Vorsorgeuntersuchung und der Personendatenübermittlung an das Screeningzentrum und an Ihr Gesundheitsamt zustimmen.

Screening-Zentrum am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Zurück

Bildungsregion

Aktuelle Mitteilungen